With great conservative power comes great responsibility

[CN Cops, Polizeigewalt]

Ein Nachtrag zu „Works for me – und was ist mit allen anderen? Ausreden für die Cops und ihre größere Dimension“

Ziemlich direkt nach der Veröffentlichung von „Works for me – und was ist mit allen anderen?“ wurde ich von Maya angeschrieben. Sie wies mich darauf hin, dass ich einen wichtigen Punkt vergessen hatte: Das Beleidigen der Cops, das mich meistens in die betreffenden Situationen bringt, lässt die Situation immer eskalieren. Und vielleicht sollte schon das gar nicht sein.

Und dieser Punkt ist mir so wichtig, dass ich noch einen zweiten Teil an den Artikel anhängen muss. Denn: Meine Möglichkeiten gelten immer nur für Menschen, die (mindestens) so privilegiert sind wie ich. Deshalb: With great (conservative) power comes great responsibility[1].

Ich hatte diesen Konsens für mich bisher immer nur in Begleitung von Personen, die der Zorn der Cops einfach noch härter treffen würde. Wenn ich als cis Person nicht noch zum x-ten Mal durchsucht werde, dann werde ich die Cops nicht beleidigen, denn dann wird meine Begleitung nur noch mehr leiden müssen als ohnehin schon. Wenn ich als weiße Person in einer Gruppe unterwegs sind und wir angehalten werden, dann deeskaliere ich mit vorsichtigen, unsicheren Nachfragen. Weshalb wende ich diese Technik eigentlich nur dann an, wenn ich mich nicht vor den negativen Folgen meines eigenen Handelns verstecken kann?

Vielleicht, weil es für die Selbstinszenierung besser funktioniert. Ich bin in meinen Augen manchmal eine bessere Antifaschistin, wenn ich „immer“ den Mund aufmache. Was ich ja, wie gesagt, gar nicht einhalte. Und was ein beschissener Anspruch ist (und nur, weil ich an mich selbst höhere Ansprüche habe als an mein Umfeld, heißt das nicht, dass ich ungesunde davon behalten sollte).

Ich hasse Cops. Und ich bin immer noch der Meinung, dass sie Angst haben sollten, beschissene Aktionen zu bringen. Dass da irgendwie Folgen sein müssen. Aber vielleicht sollte ich mal aktiver darauf achten, dass wirklich nur ich die Folgen dieser Folgen tragen muss. Und wenn ich das nicht abschätzen kann, einfach mal die Klappe halten.

Die nächste Nazi-Blockade wird schon kommen, und da kann ich mich immer noch mit den Cops anschreien, weil es da ohnehin alle tun und Menschen in der Nähe wissen, worauf sie sich einlassen. Und wenn sie sowieso schon dabei sind, Pfefferspray auf meine Freund*innen zu sprayen, sehe ich da auch keinen Grund mehr zur Deeskalation.

Bis zu dieser nächsten Gelegenheit werde ich es mir aber aufheben. Vielleicht habe ich bis dahin ja auch mehr Zeit für Muskelaufbau^^

 

 

[1] Für alle außerhalb des Marvel-Fandoms: Das ist eine Spider-Man-Referenz – ihr könnt den Satz aber auch einfach so lesen, ich meine ihn auch im wörtlichen Sinn.

Leave a Reply